Willkommen auf der Seite für mehr Glück und Zufriedenheit für introvertierte, eher stille und hochsensible Frauen. Wir sind sanft und dennoch stark. Unsere Stärken sind innere Ruhe, Gelassenheit, Kreativität, Aufmerksamkeit für Details, Flexibilität und Anpassungsfähigkeiten und Vieles mehr.

Manchmal im Leben werden unsere Stärken geschwächt, überschattet oder gar niedergetreten. Wenn wir nach solchen Erfahrungen wieder glücklich leben möchten, müssen wir uns innerlich wieder aufrichten, uns an unsere Stärken erinnern und sie wieder nach vorne holen. Wir müssen uns vor weiteren schädlichen und ungesunden Einflüsse schützen und gesunde Gewohnheiten aufbauen. So können wir wieder in unsere Kraft kommen. 

Deshalb geht es auf dieser Seite um:
mentale und emotionale Stärke
Energy Eating – kraftspendende Ernährung
Gewicht reduzieren, mehr Wohlfühlen
gesunde Gewohnheiten und Routinen
Selbstfürsorge und Selbstwert
Zufriedenheit schützen
Ausmisten und Ordnung halten

für ein glückliches Leben
für ein Happy Home

positive Auswirkungen:

  • Hochsensibilität als Stärke leben
  • aktiv mit Herausforderungen umgehen
  • in jeder Situation gelassen bleiben
  • Gefühle regulieren können
  • entspannt und ausgeglichen sein
  • Leben mehr genießen, weniger grübeln
  • sich wohl im eigenen Körper fühlen
  • mehr Ordnung und weniger Kram haben

Herzlich Willkommen

Ich bin Patrizia und freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog. Hier findest Du Beiträge mit Tiefgang für ein glückliches und zufriedenes Leben von Innen heraus. Da ich gerne koche und backe, gibt es auch gesunde Blogbeiträge und leckere Rezepte. Die Haupthemen meiner Seite sind:
Glück und Zufriedenheit,
mentale und emotionale Stärke,
kraftspendende Ernährung,
Ordnung im Happy Home und
den Glauben an Jesus.

© JillWellington / pixabay.com

Glück ist kein Zufall, sondern Glück ist eine Entscheidung. Du kannst weiter unzufrieden sein und über Deine Situation jammern, oder Du kannst etwas tun, damit es Dir besser geht. Du kannst von Tag zu Tag glücklicher und zufriedener sein. Heute ist ein richtig guter Tag, um den ersten Schritt in die Richtung zum Glück zu gehen.

Glücks.BLOG

So kannst Du ins Glück starten:

unser schöner innerer Garten
Diese Ruhe haben wir, indem wir uns Auszeiten gönnen, uns zeitweise von Hektik und Stress zurückziehen und in unseren inneren Garten gehen. Ein Ort, an dem wir träumen, frei und fröhlich sein können. Hier bringen wir Blumen und Ideen zum Blühen, hier können wir entspannen, aufatmen und zur Ruhe kommen. Andere Menschen sind gerne in unserem Garten, weil sie bei uns etwas zur Ruhe kommen und entspannen können. 

Störungen im Garten
Jedoch kann es Zeiten geben, in denen wir zu oft und zu viele Menschen und Nachrichten in unseren Garten lassen, die uns nicht gut tun. Unsere stillen Plätze werden dadurch gestört und es breitet sich Unruhe und Stress in unserem Garten aus. Das liegt an unserer schwachen Abgrenzungsfähigkeit, an unserem großen Mitgefühl und auch an unserer Hilfsbereitschaft. Dadurch lassen wir uns von unseren eigenen Blumenbeeten ablenken und kümmern uns vermehrt um die verkümmerten Blumen der anderen Menschen. Unser eigener Garten leidet dabei. Wir haben weniger Zeit, unsere Pflanzen zu versorgen und auch weniger Zeit, um darin zur Ruhe zu kommen.

Unkraut im Garten
Je mehr Menschen, Dinge und Nachrichten wir ungefiltert in unseren Garten lassen, desto weniger Zeit haben wir für die Versorgung unserer Blumen. Sie schieben sich wie Wolken vor die Sonne unseres Gartens. Unsere Pflanzen werden zertrampelt, rausgerissen, verwüstet. Unkraut und Unruhe – Selbstzweifel, Neid, Angst und Sorgen – breiten in unserem Garten aus. Wir können nicht mehr zur Ruhe kommen.

unseren Garten schützen
Deshalb brauen wir Stärke und Selbstbewusstsein, um unseren inneren Garten zu schützen. Wir brauchen Zeit für uns und starke Grenzen, um unseren Garten ruhig und blühend zu erhalten. Denn Zeiten in unserem inneren Garten machen uns wieder leicht, froh und glücklich. Nur so können wir auch stark durch Krisen kommen und Widrigkeiten unsere Stärke und unser Strahlen entgegensetzen. So bleiben wir auf dem Weg des Glücks und lassen uns nicht unterkriegen, auch wenn es um uns herum in anderen Gärten gerade schwierig ist. Wir können ruhig und stark bleiben und Allem standhalten. Wir brauchen unseren inneren Garten als unseren Kraftort. 

Dazu ist es nötig, zu lernen, wie wir unseren inneren Garten:
hegen und pflegen (Selbstfürsorge)
mit guten Routinen versorgen (Ordnung)
gesund halten (Stärken)
vor Ungeziefer schützen (Abgrenzung)
Menschen zeigen, die uns gut tun (Beziehungen)
genießen können (Ruhepausen)
gut düngen und versorgen (Ernährung)
zufrieden leben können (Glück)

Zuckerfrei glücklich

Möchtest Du gesünder leben, endlich abnehmen und mehr Leichtigkeit in Deinem Körper und Leben spüren? Dann bist Du hier genau richtig. Denn hier geht es rund um das Thema Abnehmen, insbesondere um eine gesunde und zuckerfreie Ernährung, die glücklich macht.

Abnehmen gelingt in der Lebensmitte nicht einfach durch Anstrengung, weniger essen und mehr Bewegung. Denn das kann wiederum Heißhunger auslösen. E
ine Abnahme gelingt leichter und besser durch das natürliche Zusammenspiel von:

  • gesunder Ernährung mit viel Gemüse
  • Zuckerreduktion, Zuckeralternativen
  • anstatt Verzicht lieber gesund satt essen
  • Enspannung und Gelassenheit
  • achtsames Essen
  • Stressreduktion, mehr me-time
  • einem starkem Mindset
  • guten Gewohnheiten und Routinen
  • guter Planung, Meal Prep
  • Freude und Gelassenheit
  • sanftem Sport und Spaziergängen

Mit diesen Zutaten kommen wir leicht und glücklich durch die Lebensmitte. Ohne Diät, ohne Verzicht, sondern mit Freude und Leichtigkeit.

Herzlich Willkommen

Hallo, ich heiße Patrizia und bin eine Naschkatze in der Lebensmitte. Das jahrelange Naschen und die Zuckersucht haben mir einige hartnäckige Extrakilos beschert. Trotz Kalorien zählen und zeitweisem Verzicht ging das Gewicht dauerhaft einfach nicht runter. Nachdem ich aber anfing, mich achtsamer und zuckerfrei zu ernähren, veränderte sich mein Wohlbefinden. Die Zuckerfreiheit ist deshalb mein persönlicher Game-Changer. Ich habe 40 Tage lang auf Zucker verzichtet. Der Ruhepuls ging runter, der Blutzuckerspiegel beruhigte sich, der Reizdarm meldet sich seltener und ich fühle mich seither leichter, besser und entspannter. Gleichzeitig habe ich nun mehr Energie für die Dinge, die mir Spaß machen. Wie zum Beispiel diesen Blog 💟 Hier gebe ich Dir mein Wissen und meine Erfahrungen für eine gesunde und zuckerfreie Ernährung gerne weiter. Probiere es einfach aus.

Du hast einen starken Willen und Dein Kopf weiß, wie man abnimmt. Du bist eine Naschkatze und kannst zu Süßigkeiten nicht nein sagenDu lebst phasenweise kontrolliert, dann hast du Nachholbedarf
Du hast immer wieder Heißhunger und unbändige Lust auf Süßes. 
Du hast schon verschiedene Diäten erfolglos ausprobiert
Du hast einfach keinen dauerhaften Erfolg mit der GewichtsabnahmeDu nimmst nicht ab, trotz sportlicher Anstrengung.

Du hast nun keine Lust mehr auf anstrengenden Sport. 
Du bist Schmerzpatient und kannst nur wenig Sport machen.
Du hast genug von Verboten, willst mit mehr Genuss essen
Du bist einfach frustriert, weil es mit der Abnahme bei Dir nicht klappt. Du bist demotiviert weil bisher nichts so richtig funktioniert hat. 
Du willst keinen Essfrust mehr, sondern mit Leichtigkeit leben.

Zuckerfreiheit bedeutet für mich, dass ich ganz bewusst auswähle, was gut für mich ist. Ein NEIN zu zu Süßigkeiten, ist immer öfter ein JA zu mir 💛„. 
– Patrizia Pohlmann –

Mir ging es genau so, wie Dir jetzt. Glaub mir, es war einfach nur frustrierend. Trotz grosser Anstrengung, guten Strategien und Abwiegen der Lebensmittel kam mir immer wieder das Naschen in die Quere. Der Tag lief ganz gut und kontrolliert, aber abends brauchte ich einfach etwas Süßes. Oder ich ass die gesunden Hauptmahlzeiten und zwischendurch naschte ich grenzenlos. Immer wieder sprengte dieses ungesunde Essverhalten mein Kaloriendefizit und meine Abnahme. Es war einfach nicht unter Kontrolle zu bringen.

Erst als ich begann in der Zuckerfreiheit zu leben, kehrte Ruhe ein. Ich konnte losgelöster von der Süssigkeitenlust viel bessere Entscheidungen treffen. Und wenn ich mal Süsshunger hatte, dann wählte ich lieber eine gesunde Alternative. Heute kann ich sagen, ich bin frei von der Zuckersucht, ich lebe einfach entspannter. Möchtest Du das auch?

Dein Game Changer zur Abnahme in der Lebensmitte

Der Game-Changer zum Abnehmen in der Lebensmitte ist für mich die Zuckerfreiheit kombiniert mit gesunder und nährstoffreicher Ernährung. Das Fundament und die Basis ist, dass Du Dich an den Hauptmahlzeiten gesund & satt essen kannst. Du darfst auch endlich essen, was Du magst und liebst. Es gibt keine Verbote. Wir finden lediglich gesunde Alternativen für Naschkatzen, um die Süsslust zu stillen. Auf gesunde und natürliche Art und Weise.

Gleichzeitig programmierst Du Deinen Kopf auf gute und bleibende Gewohnheiten um. Durch Dein persönliches Me Time 💟 Tagebuch bekommst Du endlich den richtigen Fokus auf eine rundum gesunde Lebensweise. zielführende Fragen, Me time Listen und Affirmationen bringen Dich ganz entspannt durch die Lebensmitte.

Du lernst, dass Sport in der Lebensmitte nicht anstrengend sein muss. Im Gegenteil. Sanfter Sport ist das Zauberwort. Sport, der Dich entspannt und Dir Engergie schenkt, anstatt sie Dir zu rauben. Du findest den Sport, der zu Dir passt und der Dir Freude macht. Du darfst Dich einfach in wohltuende und sanfte Bewegung hinein recken und strecken. Es geht um sanftes Yoga, sanftes Embodiment und sanfte Bewegungen. Wusstest Du, dass Spaziergänge in der Lebensmitte besser sind, als kräftezehrende Joggingprogramme?

Entspannung ist in der Lebensmitte ein ganz wesentlicher Bestandteil, um endlich abnehmen zu können. All die Anstrengung, der Stress und der Druck, den wir uns selbst machen, sind Abnehmverhinderer. Was man unbedingt loswerden und nicht will, bleibt hartnäckig an den Hüften hängen. Aber durch regelmäßige Entspannung kannst Du die Futterreserven auf den Hüften viel leichter und besser vom Körper lösen

Mit Deinem Me time 💟 Tagebuch bekommst Du auch Kontakt zu Deinem inneren Kind. Vielleicht hast Du schon mal davon gehört. Das innere Kind in Dir ist der Anteil aus Deiner Kindheit, der auch heute noch auf Dein Erwachsenenleben einwirkt. Sei es, wie Du mit Süssigkeiten umgehst, ob Du den Teller immer leer isst, welche Lebensmittel Du verwendest, wie Du über Deinen Körper denkst, u.v.m. Wir haben Denk- und Verhaltensweisen in unserer Kindheit erlernt, haben sie von unseren Eltern, Grosseltern und anderen Bezugspersonen übernommen, obwohl sie heute gar nicht mehr gut für uns sind. Diese alten Programme laufen in unserem Unterbewusstsein einfach weiter, obwohl wir schon erwachsen sind.

Mein heißgeliebter Grossvater z.B. hat mir immer ein Sckokostängli aus der Schweiz zugesteckt. Dadurch hatte ich jahrelang eine ich sag mal sehr innige Beziehung zu solchen Riegeln. Ich habe mit Ihnen Liebe, Zuneigung und gute Gefühle verbunden. In schwierigen Zeiten schenkten sie mir Trost und Sicherheit. Futterzeiten und Zusatzkilos auf den Hüften sind also in meinem Leben ein Zeichen von „ich brauche Trost und Sicherheit“. Heute überlege und entscheide ich ganz bewusst, was ich essen möchte. Essanfälle gerhören der Vergangenheit an.

Durch das Me time 💟 Tagebuch gelangst auch Du zu Deinem inneren Kind und zu der Verbindung, die Du zum Naschen und Essen hast. Durch diese Erkenntnisse kannst Du solche Verbindungen in Dir besser auflösen und so verändern, dass du Dir Trost, Sicherheit … nicht mehr über Süssigkeiten reinholst, sondern sie auf gesündere Weise regulierst. Mit dem Me time 💟 Tagebuch sagst Du Tschüss zu Stressfuttern, emotionalem Essen, Mangelernährung und Überessen.

Mein Konzept

Mein Konzept einer gesunden und nachhaltigen Abnahme ist „Abnehmen mit Leichtigkeit“, insbesondere für hochsensible Frauen. Es beinhaltet verschiedene Säulen, die wichtig sind, dass sie in Balance sind und uns auch glücklich und zufrieden machen. All das, was mir selbst geholfen hat, all meine meine Erfahrungen gebe ich gerne an Dich weiter:

Ernährung: Wir bauen viel Gemüse und insbesondere natürliche Zutaten in unsere Ernährung ein. Wir gehen weg von verarbeiteten Lebensmitteln und kochen frisch und fröhlich.
Bewegung: Mein Sport besteht aus sanften Bewegungen. Wir Frauen in der Lebensmitte haben einfach nicht mehr ganz so viel Power für Sport zur Verfügung, wie es vielleicht noch mit 20 Jahren war. Wir brauchen Zeit für Regeneration und für Entspannung. Mit sanftem Sport bringen wir diese Bereiche in Balance. Mit Entspannung, mit Spaziergängen und mit ganz sanftem Kraftsport. 
Mindset: Wir räumen unsere Innenwelt auf. Glaubenssätze, die uns an der Abnahme hindern, lassen wir allmählich los. Und wir entscheiden uns mehr und mehr für die guten und hilfreichen Denk- und Verhaltensweisen.
Stressreduktion: Wir tun gut daran, äußeren Stress zu reduzieren, um unsere Gesundheit zu erhalten. Wichtig ist auch, den inneren Stress zu reduzieren, also den Stress, den wir uns selber machen. Es reicht auch nicht, nur zu wissen, dass wir mehr entspannen müssten, und gar nicht wissen wie. Wichtig ist deshalb auch , eine Entspannungsart zu finden, die ganz individuell zu Dir passt.

In diesem Konzept ist auch ein ganz besonderes Augenmerk auf hochsensible Frauen berücksichtigt. Hochsensible Menschen brauchen eine besondere Ernährung, die nicht belastet. Hochsensible brauchen sanften Sport, der ihnen Kraft schenkt, anstatt sie auslaugt. Hochsensible brauchen eine besondere Hinwendung zu Ihren Gedanken und Gefühlen, da wir oftmals auf andere Menschen fokussiert sind. Hier lenken wir den Blick sanft zu uns selbst, in unsere Innenwelt. Und Hochsensible brauchen besonders viel Entspannung, mehr Pausen und weniger Aktivitäten. All diese Besonderheiten berücksichtige ich in meinem Konzept, um als hochsensible Frau gesund leben zu können.

Schön, dass Du da bist!
Mein Herzensanliegen mit dieser Seite ist es, feinfühlige Frauen zu ermutigen, gut für ihr Glück und ihre Zufriedenheit zu sorgen.

Wir können aktiv dazu beitragen, dass wir unseren Körper gut pflegen, unsere Gedanken sauber halten und mit einem vergebendem Herzen leben. Gleichzeitig dürfen wir loslassen, was uns schadet, Grenzen setzen, wo etwas zu weit geht und Situationen verlassen, in denen wir nicht gut behandelt werden.

All das ist notwendig um unsere innere Schönheit zu wahren und unser Herz inmitten einer lärmenden Welt zu behüten. Mit meinen Blogbeiträgen und den Glückslisten gebe ich Dir Impulse, Tips und Tools weiter, die zu mehr Leichtigkeit verhelfen.

Leichter zu leben bedeutet manchmal:

  • Altes loszulassen, durchzuatmen und leichter weiter zugehen.
  • Dinge zu akzeptieren, die wir nicht ändern können. 
  • uns gut um unsere Bedürfnisse zu kümmern.
  • dankbar zu sein für das Gute in unserem Leben.
  • uns freier von der Meinung anderer Menschen zu machen.
  • Grenzen zu setzen für das, was uns nicht gut tut.
  • Perfektionismus ablegen u.v.m.

Hier geht es im Wesentlichen um:

  • glücklich sein, Stress vermindern
  • Resilienz entwickeln
  • mit Gefühlen gut umgehen
  • gut für sich sorgen
  • sich glücklich schreiben
  • Wohlfühlgewicht erreichen
  • Frauen in der Bibel
  • Frauen in der Lebensmitte
  • Neuanfänge, Krisen als Chancen

Wer schreibt hier eigentlich ?

copyright by Patrizia Pohlmann

Hallo, ich bin Patrizia und schreibe sehr gerne. Und zwar bunt, kreativ und strukturiert. Meine Herzensthemen sind die stillen und leisen Frauen, vorallem wie wir im Lärm der Welt „leichter und glücklicher“ leben können. Sei es mit weniger Gewicht, mit gesünderen Gedanken und auch mit einem leichteren Herzen. Mein Lieblingstool für alle Lebenslagen ist das „Bullet Journal“, das ich Dir hier auf der Website auch ausführlich erkläre.

Das kreative Schreiben ist für mich ein sanfter Weg von innen heraus, bewusster und besser zu leben. Durch das Schreiben kann ich auch gut Ballast und Lebenslast loslassen. Im Schreiben formen sich für mich positive und zuversichtliche Perspektiven, dann wenn ich mit Gott zusammen schreibe.

Mir ist es wichtig immer mal wieder innezuhalten und zu schauen, passt das Alles noch, wie es gerade ist? Bin ich auf dem richtigen Weg? Bin ich glücklich? Glücklich sein hört sich so modisch und oberflächlich an. Ja, aber das Glück, das ich meine, entspringt aus dem Herzen, aus dem Innersten und ist unerschütterlich von äußeren Umständen. Ja, die Umstände, sogar manche Menschen können einen erdrücken, schwer zu schaffen machen, sogar erniedrigen, aber das innere Licht in uns können sie nicht und niemals löschen.

Dieses Licht möchte ich Dir, liebe Leser:in durch meine Webseite, meine Worte, meine Ermutigungen weitergeben und Dich wieder zum glücklichen Strahlen bringen. Schatten wird weichen, es wird wieder heller werden, Umstände vergehen, Situationen verändern sich. „Es werde Licht“ steht bereits ganz am Anfang der Bibel. Lass diesen Satz jetzt mal in Dein Leben sprechen, lass ihn in Dir wirken und glaube daran, dass es wieder besser werden kann – auch für Dich.

Schau Dich hier einfach in Ruhe um und kommentiere auch gerne meine Blogartikel. Ein Blog ist übrigens so eine Art digitales Buch mit verschiedenen Kapiteln und Kategorien. Hier kommst Du direkt in den Blog.
Magst Du vielleicht auch direkt mal zu meinen Newsletter anmelden, dann informiere ich Dich 1 x im Monat über meine neuesten Schreibaktivitäten und Themen.

 

Was mir noch am Herzen zu sagen liegt ist, dass ich überwiegend für Frauen schreibe. Dennoch, falls Du als Mann gerade hierher gefunden hast, bist Du auch ganz herzlich willkommen im Kreis der sensiblen Frauen. Bitte nimm es mir nicht übel, wenn ich in den meißten Berichten die Leserinnen anspreche. Ich meine natürlich auch Dich und begrüße Dich nochmal ganz herzlich hier. Sieh Dich in aller Ruhe um. 

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner