Jahresrückblick 2023

Und schon wieder ist ein Jahr rum. Die Zeit seit meinem letzten Jahresrückblick ist so schnell vergangen. Und nun befinde ich mich schon wieder in einer Blogger Challenge. Hier schreiben gerade Hunderte von Frauen ihren Jahresrückblick für ihren Blog. Angeleitet wird diese Challenge, wie in den Jahren zuvor von der wunderbaren Judith Peters. Sie ist so mega motivierend und hat immer einen klaren Plan, wie wir unseren jeweiligen Blogbericht am besten strukturieren.

Es gab mal wieder ein tolles Workbook mit mega vielen Tips und an jedem zweiten Tag ein Live Treffen auf Facebook. Nur noch das Schreiben und den Bericht füllen müssen wir noch selbst erledigen. Für alles Andere gibt es einen klaren Fahrplan. Mit Judith komme ich einfach wunderbar ins Schreiben, in einen ganz besonderen Flow. 

Aber nun zurück zu meinem Jahresrückblick.

Inhalt

Was ich mir für 2023 vorgenommen hatte

Für das Jahr 2023 hatte ich mir letztes Jahr ganz schön viel vorgenommen. Aber was ist nun daraus geworden? Lass uns mal schauen:

  • 10 Kilo abnehmen. Daraus ist leider nichts geworden
  • Mich gesund ernähren. Das hat gut geklappt
  • Glücklich sein. Das ist mir gelungen
  • An Blogchallenges von Judith Peters teilnehmen. Ja, ich war wieder dabei.
  • Meinen Blog mit guten Artikeln füllen. Das ist mir ganz gut gelungen. Der Blog wächst.

Das war mein Jahr 2023

Ernährung - wird mein Hobby zum Beruf?

Ernährung - gesunde Gewohnheiten

Auch im Jahr 2023 habe ich mich intensiv mit dem Bereich der Ernährung befasst. Folgende gesunden Routinen konnte ich in diesem Jahr weiter festigen:

  • Ich plane alle Mahlzeiten eine Woche im Voraus
  • Ich nutze bei der Planung saisonale Angebote
  • Ich plane bewusst viel Gemüse mit ein
  • Ich gehe nur mit Einkaufszettel einkaufen
  • Ich probiere regelmäßig neue Rezepte aus (Bilder Big Mac Rolle, Auflauf, Fisch, Link zum Rezept „Kürbis“..)

Seitdem ich mich gesünder ernähre, geht es mir energiemäßig viel besser. Zwischendurch habe ich auch bei der Hausärztin ein Blutbild machen lassen. Da ist mittlerweile Alles in Ordnung. 2 Jahre zuvor war der Cholesterin und Blutzuckerwert zu hoch. Beide Werte sind nun im gesunden Bereich. Das war wierklich eine gute Nachricht in diesem Jahr. 

Ernährung in den Wechseljahren

Seit diesem Jahr scheinen bei mir auch die Wechseljahre begonnen zu haben. Denn ich schwitze schon bei kleinsten Anstrengungen sehr stark. In Bezug auf die Wechseljahre habe ich mich natürlich auch noch mal schlau gemacht, was ich an der Ernährung noch drehen kann, damit es mir mit der Schwitzerei besser geht. 

  • Ich trinke nur noch entkoffeinierten Kaffe. Denn durch das Koffein wird der Stoffwechsel und damit leider auch das Schwitzen in Schwung gebracht. Ich habe mich schon gut an den neuen Kaffe gewöhnt und er schmeckt sehr gut.

  • Weiterhin habe ich gelesen, dass man scharfe Gewürze vermeiden soll. Denn sie begünstigen das Schwitzen auch. Das setze ich nun auch beim Kochen um.

Ich bin jetzt offiziell Ernährungsberaterin

Und da mich das ganze Thema mit der Ernährung für die Frauengesundheit so interessiert, habe ich dieses Jahr auch direkt eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin absolviert.

Da gibt es ja verschiedene Lizenzstufen. Ich habe jetzt mal mit der Kleinsten angefangen und werde mich in dem Bereich sicherlich noch weiterbilden. Denn große Dinge beginnen ja immer mit kleinen Schritten. Und die gehe ich jetzt.

Mein Website Wandel

Meine Webseite habe ich im Juni 2021 eröffnet. Ursprünglich ging es um den christlichen Glauben. Dann kam der Bereich der hochsensiblen Frauen und dann die Ernährung hinzu. Der Ernährungsbereich wurde aber so groß, dass ich ihn auf eine zweite Webseite ausgelagert habe. Parallel habe ich auch einen zweiten Instagram Account eingerichtet. 

Das war alles ganz schön viel Arbeit. Verzettelt habe ich mich dann mit den Branding Farben und der Webseiten Gestaltung. Ich war mit meinen Farben einfach nicht zufrieden. Es fühlte sich nicht stimmig an. Immer wieder habe ich das Farbdesign und die Schriften geändert. Es war ein hin und her. Und das hat mich enorm viel Zeit gekostet. 

Dennoch habe ich auf dem Weg sehr viel gelernt. Ich besuchte Workshops, schaute mir You Tube Videos an und wurde fit in WordPress, Instagram, Branding, Marketing, Freebies …. Die Zeit war also nicht verloren. Ich habe nur einen kleinen Umweg gemacht. 

Ich habe mittlerweile die zweite Webseite wieder eingestampft und lasse auch meinen zweiten Instagram Account ruhen. Ich konzentriere mich nur noch auf eine Webseite und einen Instagram Kanal. 

Die Webseite, wie Du sie heute siehst hat also eine lange Reise hinter sich und wurde gehegt und gepflegt. Ich hoffe sie gefällt Dir und Du fühlst dich hier wohl.

Körperliche Fitness

Nachdem ich ja mit einem Bandscheibenvorfall in das neue Jahr gestartet bin, musste ich auch an meiner körperlichen Fitness arbeiten. Das hat mit Hilfe der Reha und der motivierenden Krankengymnastin geklappt. Jetzt, am Jahresende bin ich wieder fit und freue mich auf das neue Jahr.

Umzug oder doch nicht

In diesem Jahr war das Thema Wohnung immer wieder ein Thema. Es stellte sich öfter mal die Frage „Umzug ja oder nein“ Heute ist der 20. Dezember und ich bin froh, dass wir noch in unserer schönen kleinen Wohnung leben.

  • Im Januar habe ich einen Ordnungsworkshop besucht und mal wieder so richtig ausgemistet. Das tat gut. Ausmisten heißt für mich auch, mich von Dingen zu trennen, die mich unglücklich machen. 
  • Fast zeitgleich erhielten wir ein Wohnungsangebot. Manchmal glaubt man ja, dass wenn die Dinge einem so zufallen, dann sind sie vorherbestimmt. Aber wir haben uns die Wohnung angesehen und entschieden, dass sie nicht für uns ist. Heute am Jahresende bin ich sehr froh darüber
  • Kurz danach wurde im Februar endlich unsere neue Couch geliefert. Insgesamt haben wir nun ca 12 Wochen darauf gewartet. Denn sie war zwar zwischendurch schon da, aber sie passte nicht durch die Wohnungstüre. Das Möbelhaus war zum Glück kulant und hat sie uns in kleiner neu bestellt.
  • Im August hatten wir einen Wasserschaden. Gibt schlimmeres. Ist ja schon der Dritte. Ich nehme es mittlerweile relativ gelassen.
  • Im Dezember haben unsere Nachbarn angefangen ihr komplettes Bad herauszureißen. Alles. Wierklich Alles. Sogar den Boden. Das war ein ganz schöner Lärm und ich bin froh, wenn wir endlich schöne, stille und friedliche Weihnachten haben. 

Meine 3 größten Learnings 2023

Ich wünschte, ich könnte jetzt so etwas schreiben, wie „es darf leicht sein“. Aber ganz so einfach war das Jahr 2023 dann doch nicht. Dennoch habe ich viel für das zukünftige Leben gelernt. Hier kommen meine 3 wichtigsten Learnings: 

1. Immer schön trainieren

💛Ich bin mit einem Bandscheibenvorfall in das Jahr gestartet. Und die Schmerzen haben mein Leben ganz schön eingeschränkt. Zusätzlich stand eine Rücken OP im Raum. Aber die wollte ich auf keinen Fall. Also habe ich angefangen zu trainieren. Sowohl in der Reha, als auch zu Hause. Nach 1/2 Jahr war ich wieder schmerzfrei, fröhlich und fit. Die OP war vom Tisch.
 
➡️Mein Learning daraus: Durch regelmäßiges gezieltes Training bekommt mein Körper Kraft. Das behalte ich für die Zukunft so bei. 

2. Das Alter spielt keine Rolle

💛Mein zweites Learning ist eigentlich die Bestätigung meines Lebensmottos „Wer will, der kann“. Und so habe ich mit über 50 Jahren noch eine Trainerinnen Ausbildung gemacht. Der Weg dahin, war nicht easy, aber ich wollte mir unbedingt mein Lebensmotto neu beweisen. Und tatsächlich bin ich also seit diesem Jahr Beckenboden Trainerin 🙋🏼‍♀️

➡️Mein Learning: Das Alter spielt keine Rolle. Davon lasse ich mich nicht begrenzen. 

3. Ernährung gibt Kraft und Energie

💛Mein drittes Learning bezieht sich auf den Bereich der Ernährung. Ich habe nämlich in diesem Jahr intensiv an meiner Ernährung „gearbeitet“. Und ich würde sogar soweit gehen, zu sagen, dass ohne meine gute, gesunde und energiespendende Ernährung die letzten beiden Punkte in der Form nicht möglich geworden wären. 

➡️Deshalb ist mein Learning: Die richtige Ernährung gibt mir Kraft und Energie für Herausforderungen. 

Mein Jahr 2023 in Zahlen

  • 594 Instagram Follower
  • 10 Auszeichnungen von Instagram erhalten
  • 23 neue Blogartikel in diesem Jahr
  • 1.422.701 Schritte in diesem Jahr gegangen

Was 2023 sonst noch los war

Dieses Jahr ist recht ruhig verlaufen. Aber wir hatten viele schöne Momente. Wir genießen unsere Ehe und erfreuen uns an Kleinigkeiten. Wie zum Beispiel an einem glitzernden Eisvogel, an einer schönen gelben Blume und leckerem Essen.

60.ter Geburtstag
eine Mandarin Ente
kleiner Eisvogel
Spaziergänge
kleine Freuden
gelungener Hefezopf an Ostern
frische Luft
Big Mac Rolle lecker

Meine Ziele für 2024

Keine 10 Kilo abnehmen
Weiterhin gesund ernähren
Mehr Bewegung, mehr Schritte
Mein erstes Freebie erstellen

Mein Motto für 2024

Ich folge der Freude

Melde Dich gerne direkt hier zum Newsletter an

Bildquellen: Copyright by Patrizia Pohlmann

Wer schreibt diesen Blog?

Hi, ich bin Patrizia und das war mein Jahresrückblick 2023. Ich hoffe ich konnte Dich etwas mitnehmen in meine schöne kleine Welt. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar.

Wenn Du mich und meine Seite unterstützen möchtest, kannst Du mir gerne eine Spende zukommen lassen. Mehr Infos über das Wie und Wofür kannst Du hier nachlesen.

Ich danke Dir von Herzen.

Liebe Grüße Patrizia

weitere Blogkategorien:

Schreibe Deinen Kommentar:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Ralf Pohlmann

Das war ja ein sehr bewegtes Jahr 23 und ich kann das so zu 💯 Prozent bestätigen. Es ist Wahnsinn was du alles in 2023 gemacht hast, neues ausprobiert, vieles gelernt, du warst in so vielen Schulungen und und und.
Mit der Ernährung das machst du wunderbar, es ist lecker und abwechslungsreiche und natürlich gesund. Super! Auch deine Entwicklung mitzubekommen macht einfach nur Freude.
ich werde dich da wo ich kann unterstützen, das du deinen Ziele nächstes Jahr erreichst❣️❤️

Cookie Consent mit Real Cookie Banner